rezepte


 StamppotSsssssssS

Stamppot

Ist eine Spezialität aus der Bauernküche, bzw. Arme-Leute-Küche in der Niederländischen Küche.

Stamppot Andijvie-Stamppot (=(Kartoffel-)-Stampftopf mit Endivien-Salat) ist typisches zusammengemixtes, derbes, nahrhaftes Gericht , das die Niederländer vorwiegend in der kalte Jahreszeit essen.

Die Basis aller Stamppot-Varianten sind gestampfte Kartoffeln, die aber nicht bis zur Kartoffelbrei-Konsistenz zerkleinert werden, sondern nur recht grob. Weiterhin findet sich darin Gemüse, und normalerweise wird Rookworst, eine geräucherte ziemlich fettige Wurst, dazu gegessen.

Das “Rezept” für den Andijvie-Stamppot ist relativ einfach beschrieben:

Zutaten:

Endivien
 Kartoffeln
 Speckstreifen oder Speckwürfel
 Käse (Gouda)
 etwas Butter und Milch

In grobe Scheiben geschnittene, geschälte Kartoffeln kochen.

Das verkürzt die Kochzeit gegenüber ganzen Kartoffeln und ist daher des sparsamen Niederländers favorisierte Koch-Form.

Endivien Salat waschen und in schmale Streifen schneiden:

Speckstreifen  in der Pfanne knusprig  braten:

Käse (Gouda natürlich) in würfel schneiden:

Stamppot, die Mischung

Wenn die Kartoffeln  gar sind, etwas Butter und Milch zufügen, …

und mit dem Kartoffelstampfer grob zerkleinern, …

Zuerst den Haufen Endivien Salat unterrühren:

Dann den gebratenen Speck zufügen und durchrühren:

Am Ende die Käsewürfel unterrühren, damit sie nur halb-geschmolzen sind, wenn das Essen auf den Tisch kommt:

Würzen ist ziemlich unnötig, das kommt von alleine durch das Fett der ausgelassenen Speckwürfel.

Optisch macht der Stamppot, um es mal so zu sagen, nicht viel her,

aber schmeckt! So was von gut!. Stamppot wird mit Senf serviert und gegessen. Echt lecker!

 

 




 

 

Spagetti Carbonara a la B..........

Zutaten für 2 Personen

250 Gramm Spaghetti

250 Gramm frische Champions

250 Gramm gewürfelter magerer Speck

eine Zwiebel

3 Eigelb

½ Päckchen Sahne Schmelzkäse

1 Becher Sahne 200 Gramm

Zubereitung:

Spaghettis wie gewohnt kochen,

Zwiebel  klein schneiden

Champions putzen und in Scheiben schneiden

Zwiebeln und Champions in Butter dünsten, gewürzt mit Salz und Pfeffer.

Speck auslassen.

3 Eigelb mit Sahne und dem Schmelzkäse abgeschmeckt mit Salz Pfeffer und Muskat verquirlen und über Champions und Speck gießen .Kurz aufstocken lassen.

Fertig

 

Rheinischer Sauerbaten

Zutaten für 4 Personen

½ Liter   Wein, rot, trocken
 125 ml   Essig (Rotweinessig)
 1 Bund   Suppengrün
 2    Zwiebel(n)
  einige   Pfeffer - Körner
 2    Lorbeerblätter
 4    Wacholderbeeren
 2    Piment - Körner
 2 kg   Rindfleisch, magerer Rinderschmorbraten (ursprünglich mit Pferdeschmorbraten)
 30 g   Schweineschmalz
 100 g   Pumpernickel
 1 Handvoll   Rosinen
 125 ml   Gemüsebrühe
   Salz
 

Zubereitung
 Rotwein und Essig mischen. Das Suppengrün putzen, waschen und kleinschneiden. Die Zwiebeln pellen und halbieren. Das Gemüse zusammen mit den Pfefferkörnern, Lorbeerblättern, dem Wacholder und Pimentkörnern in den Rotweinessig geben. Den Schmorbraten in die Marinade legen und vollständig bedeckt mindestens 2 Tage an einem Kühlen Ort ziehen lassen.

Tipp: Am besten das Fleisch mit der Marinade in eine große Plastiktüte füllen, die Luft herausdrücken und verschweißen!

 Am Tag der Zubereitung das Fleisch aus der Marinade nehmen, trockentupfen und rundherum mit Salz einreiben. Anschließend das Fleisch in dem Schmalz rundherum kräftig anbraten. Mit einem kleinen Teil der Marinade ablöschen. Um die Marinade etwas abzuschwächen (die spätere Soße wird dadurch milder) den Rest mit der Gemüsebrühe zu gleichen Teilen mischen. Diese Mischung nach und nach in den Geschlossenen Topf gießen und den Inhalt für 45 Minuten schmoren lassen. Das Fleisch wenden, den Pumpernickel zerkleinert hinzufügen und alles zusammen für weitere 30 Minuten bei milder Hitze schmoren. Das Fleisch immer wieder mit dem Sud übergießen.

 Abschließend das Fleisch herausnehmen und warm halten. Die Soße durch ein Sieb streichen (passieren). Rosinen hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Die Soße getrennt dazureichen.
 Dazu passen Semmel- oder Kartoffelknödel, Apfelkompott.

  

 




 

                  

Pfundstopf


Zutaten für ca. 10 Personen
 Zubereitungszeit ca. 180 Minuten davon ca. 150 Minuten Garzeit
Man nehme:

1Kg Gramm Rindergulasch
1Kg Gramm Schweinegulasch
1Kg Gramm Hackfleisch (halb/halb)
1Kg Gramm Tomaten
1Kg Gramm Paprika
1Kg Gramm Gemüsezwiebeln
 2 Gläser Ziegeuner Soße a 500gramm
 1000 ml Schlagsahne




 


Vorbereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Tomaten waschen und Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden.
Zwiebel schälen und würfeln.
Aus dem Hackfleisch kleine Kugeln formen
Zubereitung:
 Alle Zutaten in einen Schmortopf schichten.
 (Erst Tomaten, dann Rindergulasch, Schweinegulasch, Paprika, Zwiebeln,  Hackfleisch)
 Sahne mit Ziegeunersoße verrühren und über die Masse geben. Nicht umrühren.
 Den Pfundstopf ca. 2,5 Std. im Backofen garen. Anschließend durchmischen und evtl. mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

  

 




 

                             Döppekuchen




 

Zutaten für ca. 4 Personen

2 Pfund Kartoffeln

3 Zwiebeln

3 Eier

200gramm gewürfelten Speck

Gewürze Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und grob raspeln

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden

Den Speck mit den Kartoffeln und Zwiebeln in eine Rührschüssel geben

Die 3 Eier aufschlagen und ebenfalls in die Schüssel

Ca. 1 Teelöffel Salz und ordentlich Pfeffern

Alle Zutaten gut vermengen und ich eine Auflaufform geben

Bei 180 Grad ca. 45min im Backofen auf mittlerer Schiene knusprig Braun Backen

 




 




 




 

                        Lachsmousse

Zutaten............

1 Lage Lachs ca.250 gramm

1 Bund Dill

1 Zwiebel

1 Paket Dänischer Frischkäse (ohne Kräuter )

Weisser Pfeffer

Zubereitung.............

Den Dill von seinen Stielen befreien .

Alle Zutaten so klein schneiden wie möglich :o) nur der Käse darf so bleiben wie er ist *fg*

Nun alles in eine Schüssel geben und gut durch rühren.

Und mit weissem Pfeffer vorsichtig abschmecken.

Die Lachsmousse sollte 2-3 Std im Kühlschrank ziehen.

Am besten schmeckt es auf dünn geschnittenen frischen Baguette

Guten Hunger

 




 




 




 

                         Asche Braten

Zutaten pro Person

1 Nacken Kotelett

1 Mettwürstchen

1 Blupp :o) Ketchup (Hela Curry Gewürz Ketchup)

Zwiebelringe

Zubereitung:..............................

Alle Zutaten in Alufolie doppelt einpacken und ab in den Backofen

und zb. im Heissluft Ofen bei 160 Grad 45min Braten lassen.

Dazu Baguett

Guten Hunger




 




 

              Nudeln mit Wurst und Gurken :o)

Zutaten für ca. 4 Personen

1 Paket Barrilla Spaghetti Nr.5

1 Ring Fleischwurst (gerne auch mit Knoblauch)

1 Glas Gewürzgurken

Maggi

Zubereitung:.............................

Die Fleischwurst in ca 1,5cm dicke Scheiben schneiden und vierteln.

Ca. 8-10 Gewürzgurken in kleien Viertel schneiden.

Spaghetti kochen , abgiessen und zurück in den Topf,

Wurst und Gurken dazugeben.

Die Herdplatte auf 1,5 stellen und alles zusammen langsam erhitzen.

Viiiiiiieeeeeeeeellllllll Maggi dazugeben .

Nuden und alle Zutaten müssen nun gut vermischt werden,bitte nicht rühren

sonst werden die Nudeln matschig.

Also Deckel auf den Topf und schütteln .

Wenn die Nudeln gut durchgezogen sind sollten sie hellbraun vom Maggi sein.

Lol hört sich fies an aber meine Kids und ich mögen es gerne :o)

Guten Hunger

 

 




 




 

Hacksteaks mit Fetakäse

Zutaten :

1 Kg Hackfleisch vom Rind

4 Scheiben altbackenes Weißbrot

4 Eier

3 Zwiebeln

2 El getrockneter Oregano

1 Tl Pimentpulver

1Tl Kreuzkümmelpulver (wer`s mag)

1 Bund glatte Petersilie

Salz

Pfeffer

300g Fetakäse

150ml Olivenöl

Zubereitung :

Das Hackfleisch in eine Schüssel

Weissbrot einweichen und mit den Eiern ebenfalls in die Schüssel

Zwiebeln in feine Würfel schneiden und hinzufügen

Petersilie waschen fein hacken und hinzufügen

Alles mit Oregano,Piement,Kreuzkümmel,Salz und Pfeffer würzen ,

und alles gut durchkneten, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

Gut abschmecken und in 16 Portionen teilen

Aus jeder Portion einen flachen Fladen formen.

Den Fetakäse in schmale Streifen schneiden und 8 Fladen damit belegen.

Die restlichen 8 Fladen darauf verteilen,die Ränder fest andrücken und mit den Händen etwas nachformen.

Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die gefüllten Hacksteaks darin portionsweise auf jeder Seite ca 3 min durchbraten.

Sofort servieren.




 




 




 




 

Eisgekühlter Schokoladenkuchen

Zutaten :

200g Butter

2 El Brandy

100ml Milch

100g gehackte Mandeln

200g Butterkekse

200g Zucker

3 Eier

1 Tl Vanillearoma

4 El Kakaopulver

Öl und Backpapier für die Form

Zubereitung:

Die Butterkekse grob zerbröseln und in eine Schüssel geben.

Mit dem Brandy beträufeln und die Milch darüber gießen und verrühren.

Das Ganze ziehen lassen bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.

Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.

In einer anderen Schüssel Butter und Zucker schaumig schlagen.

Die Eier trennen und das Eigelb unterrühren.

Vanillearoma hinzufügen und mit dem Kakaopulver unterheben.

Die Mandeln und die eingeweichten Kekse unterziehen.

Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben.

Eine Kastenform mit Öl einfetten und mit Backpapier auslegen.

Die Schokoladenmasse einfüllen,glatt streichen und für 3-4 Std in den Froster geben.

1/2 Std vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen .

Anschließend stürzen und in Scheiben geschnitten servieren.



 

BANDNUDELN MIT THUNFISCHSAUCE

1 Dose Thunfisch
250 g Tomaten (geschält)
2 Zwiebeln
150 g Sahne
2 Esslöffel Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Esslöffel Thymian
400 g Bandnudeln
Petersilie zum Garnieren

Bandnudeln in Salzwasser al dente kochen.
Inzwischen werden würfelig geschnittene Zwiebeln in Öl glasig angeröstet.

Man gibt dann würfelig geschnittene Tomaten und Sahne dazu, lässt alles etwas einkochen.

Dann wird der Thunfisch beigegeben, alles nochmals aufgekocht, gewürzt und mit den abgetropften Nudeln vermischt, mit Petersilie bestreut anrichten.




 

CHAMPIGNON-SPAGHETTI

250g Spghetti

30g Butter

1 Schale frische Champignons

1 Bund Petersilie

halbe Zitrone

1 Becher Rahm

1 gewürfelte Zwiebel

Salz, Pfeffer, Aromat o.ä.

1-2 gewürfelte Knoblauchzehen

Spaghetti nach Vorschrift kochen. Champignons putzen, blättrig schneiden. Zitrone auspressen und über die Pilze geben.
Zwiebel, Knoblauchzehe und Butter hell andünsten, dabei große Pfanne benutzen, Pilze zugeben, andünsten bei starker Hitze.
Ptersilie, Rahm und Gewürze abschmecken und über die Spaghetti geben, sofort servieren.




 

Nudelauflauf mit Schnitzel



Zutaten für  Personen  Menge    Maß    Zutat            
4     St     Schweineschnitzel a ca 100 g             
2     EL     Öl             
etwas     Pfeffer aus der Mühle             
300     g     Nudeln z.B. Tortiglioni             
200     g     Tk-Erbsen             
200     g     Kirschtomaten             
3     St     Basilikum             
3     St     Petersilie             
6     St     Eier             
300     ml     Milch             
etwas     Geriebene Muskatnuss             
10     g     Butter oder Margarine             
30     g     Cornflakes             
20     g     Paniermehl            

etwas Fett für die Form          

Das Fleisch flach klopfen und in Stücke schneiden. Öl erhitzen, die Mini-Schnitzel darin von beiden Seiten kurz anbraten. Salzen und pfeffern. Nudeln in kochendem Wasser ca 12 Min garen. Die Erbsen auftauen lassen. Tomaten halieren. Kräuterblätter, bis auf einige zum Garnieren, abzupfen und fein hacken. Eier und Milch verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die gehackten Kräuter unterheben.
Nudeln, Tomaten, Fleisch und Erbsen vermengen. Alles in eine feuerfeste, gefettete Form geben. Die Eiermilch darüber gießen und im vorgeh Backofen (E-Herd 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2) ca 45 Min garen.
Fett zerlassen. Cornflakes leicht zerbröseln, mit Paniermehl im geschmolzenen Fett goldbraun rösten. Nach etwa 30 Min Garzeit die Brösel über den Auflauf streuen. Nudelauflauf mit den übrigen Kräutern garniert servieren.

   

Boehmischer Mohnstriezel


Zutaten:
500 g Weizenmehl Typ 1050
30 g frische Hefe
1 Liter Milch
80 g Zucker
1 Prise Vollmehrsalz
1 Ei
etwas abgeriebene Zitronenschale
125 g ungehaertete Pflanzenmargarine
1 Liter Milch
500 g gemahlener Mohn
200 g Zitronat
2 Eier
100 g Zucker
1 Paeckchen Vanillezucker
100 g Rosinen
etwas zerlassene Margarine
Puderzucker zum Bestaeuben


Beim Mohn genau sagen, wie man ihn Mohn gemahlen haben will
- im Reformhaus erhältlich, aber in ca. ein bis zwei Tagen aufbrauchen
- wird sonst bitter/schlecht),

Das Mehl in eine Schuessel geben, in der Mitte eine Mulde
druecken. Die mit etwas lauwarmer Milch angeruehrte Hefe in die Mulde
giessen und mit etwas Mehl und Zucker zu einem Vorteig verruehren.
Diesen Vorteig an einem warmen Platz zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
Dann die restliche Milch, Zucker, Vollmehrsalz, das Ei, die
abgeriebene Zitronenschale und die Margarine in Flöckchen dazugeben.
Alles zu einem glatten, glänzenden Teig verarbeiten. Den Teig mit
einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen
lassen. Fuer die Fuellung die Milch zum Kochen bringen und den Mohn
damit ueberbruehen. Dann Zitronat, die Eier, Zucker, den Vanillezucker
und die Rosinen unter den gebruehten Mohn ruehren.

Den gegangenen Hefeteig einmal kurz durchkneten und auf bemehltem
Brett zu einem Rechteck ausrollen. Die Fuellung daraufstreichen und
dabei rundum einen 2 cm breiten Rand freilassen. Den Teig von der
langen Seite her aufrollen. Den Striezel im vorgeheizten Backofen bei
200 Grad ca. 40 bis 50 Minuten backen,
mittlere Schiene, evtl. mit Pergamentpapier die letzten 10 Minuten
abdecken. Nach dem Backen s o f o r t mit fluessiger Margarine
bepinseln und mit Puderzucker bestäuben

  

 Käse Sahne Torte 

                                      

  Für den Biskuitboden:
Ei(er)
EL Wasser, heiss
60 g Zucker
Vanillezucker
Prise Salz
60 g Mehl (Weizenmehl)
40 g Butter, geschmolzen abgekühlt
  Für die Füllung:
½  Vanilleschote(n), davon das Mark
100 ml Milch
Ei(er), davon das Eigelb
175 g Zucker
Blatt Gelatine, weiss,
500 g Schlagsahne
600 g Quark (Sahnequark), 40% Fett
  Puderzucker, zum Bestäuben




 

Für den Biskuit Eier, Wasser, Zucker, Salz und Vanillezucker erst locker mit dem Schneebesen verschlagen und dann auf dem Wasserbad mit dem Handrührer auf höchster Stufe warm aufschlagen. Das Mehl aufsieben und unterheben, am Ende das flüssige Fett unterziehen, in eine Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Bei Fingerdruck sollte sich der Kuchen fest anfühlen, aber auch ein knisterndes Geräusch entstehen. Den Biskuit mit Backpapier zugedeckt sowie leicht beschwert bis zum nächsten Tag auskühlen lassen. Den Biskuit mit Hilfe eines Fadens waagerecht teilen. Dazu mit einem Messer am Rand ringsherum leicht einritzen, Küchengarn herumlegen, kreuzen und auseinander ziehen. Den Boden auf eine Tortenplatte geben und einen Tortenring herumlegen. Für die Füllung die Vanilleschote aufritzen und in der Milch bei schwacher Hitze ziehen lassen, die Schote nach einiger Zeit herausnehmen und das Mark in die Milch kratzen. Die Milch mit den Eigelben und 150 g Zucker über einem Wasserbad schaumig schlagen. Die Gelatineblätter ausdrücken, zum Schmelzen für 10 Sek. in die Mikrowelle stellen und in die Masse geben. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Quark durch ein feines Sieb streichen und vorsichtig mit der Eischaummasse vermischen, dann die Sahne unterheben. Mit Zucker abschmecken. Die Füllung auf den unteren Boden gießen und verstreichen. Den Tortendeckel darauf geben (vorher am besten noch in Stücke schneiden) und mit Puderzuck




 




 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!